Rückblick

 

Bonner Ärzte helfen Menschen in Afrika:

Mit Engagement unentgeltlich operieren, selbst in der Urlaubszeit!

Bei dem gut besuchten Treffen des Bonner Ärztevereins am 10.März 2017 im Parkrestaurant Rheinaue stellten die Arztkollegen Dr. Bosselmann und Dr. Paust die Arbeit von INTERPLAST Germany e.V. vor.

Dieser Zusammenschluss von Chirurgen jedes Fachgebietes, Anästhesisten, Gynäkologen, Hebammen, Op- Schwestern und Pflegern und anderen Spezialisten engagiert sich freiwillig, unentgeltlich während ihrer Ferienzeit zu Operationseinsätzen in die dritte Welt. Interplast Germany e.V. organisiert jedes Jahr zwischen 65-80 solcher Einsätze. Ziel ist es schwere Operationen durchzuführen, um die normalen Funktionen wieder herzustellen (z.B. Klumpfüsse, Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten u.a.). Kosmetische Operationen werden nicht durchgeführt. Es wird eng mit den örtlichen Krankenhäusern zusammen gearbeitet. Örtliche Teams werden auch aus- und weitergebildet. Dieser gemeinnützige Verein finanziert sich ausschließlich über Geld-, Sachspenden.

Die Kollegen Bosselmann und Paust stellten an diesem Abend exemplarisch das Projekt Sumbawanga in Tansania vor. In einem Zeitraum von meist 14 Tagen werden mehr als 180 Operationen bei einer Vorauswahl von mehr als 300 Patienten vorgenommen. Geregelte Arbeitszeiten sind meist weniger möglich. Sondern man versucht die vorgesehenen Operationen in dem gesteckten Rahmen auch zu erreichen, bevor man wieder nach Hause fährt.

Die körperliche Belastung der einzelnen Teammitglieder geht hier manchmal durchaus an das Limit, wie die Zuschauer an diesem Ärzteverein-Abend dem PPT-Vortrag und Film beider Bonner Arztkollegen entnehmen konnten.  Aber nicht nur das Ärzte/Schwestern-Team, sondern auch Patienten, Familien stehen mit ihren Gefühlen häufig an der Belastungsgrenze. Alle Operationen wurden erfolgreich durchgeführt in dem vorgestellten 14 Tages Zeitraum. Die Nachbetreuung erfolgt vor Ort durch ein lokales und durch ein neu eingeflogenes Einsatzteam. Allen, ob Ärzte/Schwesternteam, Patienten, Familien, sah man das tiefe Glück und die Zufriedenheit in den Augen an.

Der Applaus für die Vorstellung  dieses Ärzteprojekt wollte anfangs gar nicht aufkommen, denn auch alle Teilnehmer dieses Ärzteverein-Abends waren tief bewegt. Den Kollegen Bosselmann und Paust gilt unser tiefer Dank für ihr außergewöhnliches berufliches wie menschliches Engagement.

Der Bonner Ärzteverein ruft die Kollegen herzlichst auf sich für dieses Projekt zu interessieren: durch persönliches  Engagement  (Kolleginnen/en werden immer gesucht) oder  durch eine Spende.

Internet: https://de-de.facebook.com/sumbawangamedprojekt/

Spendenkonto: https://www.betterplace.org/de/projects/14708-sumbawanga-tanzania-operationsteams-geben-menschen-neue-lebensqualitat/donations/new#paypal

Interplast Germany e.V. ist ein Zusammenschluss von organisiert pro jahr ca 65-80 einsätze.

Am 23. März startet das nächste Operationsteam nach Sumbawanga. In diesen Tagen gehen die Vorbereitungen in die entscheidende Phase.

Für den 12. Einsatz vom 23.03. – 09.04.2017 konnten wir wieder ein sehr Sumbawanga-erfahrenes Team finden:

Das Hauptteam wird abgelöst durch das Nachsorge- und Gynäkologie-Team (13. Einsatz) vom 04.04. – 23.04.2917 mit:

Zur Vorbereitung wird Dr. Dandah die Patienten in einem Umfeld von 400 km auswählen, damit diese zum Screenings am 25.03.
Dr. Fritz Kitzberger, Facharzt Allgemeinmedizin, Linz/Österreich
Dr. Hans-Jürgen Kaszuba, Facharzt Gynäkologie, München
Anke Arnold, Hebamme, Dresden
Christine Kitzberger, MTA, Linz/Österreich

Der Einsatz wird vorbereitet und geleitet von:
Dr. Ignas Dandah, OSB, Chief Operations Officer, Sumbawanga
Marcus Strotkötter, Chief Operations Officer, Dresden

 

Die Arbeit von INTERPLAST Germany e.V. basiert auf freiwilligem unentgeltlichem Engagement der Mitglieder. Die entstehenden Kosten werden durch Spendengelder sowie den Jahresbeitrag der Mitglieder finanziert.
Große finanzielle Unterstützung und Förderung erhält INTERPLAST darüber hinaus durch verschiedene Fördervereine wie Eberberger Förderverein INTERPLAST (EFI) e.V., Pro-INTERPLAST-Seligenstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

03. Dezember 2015

Einladung zum Dinner-Symposium

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

zum Ausklang des Jahres möchten wir das Lunch-Symposium „Meet & Eat“ , das wir in diesem Jahr als unkomplizierte Möglichkeit zur Begegnung neu gegründet haben, in einem festlicheren Rahmen begehen. Daher möchten wir den Namen des nächsten Symposiums leicht abwandeln in

Dinner-Symposium „Meet & Dine“

An diesem Abend möchten wir die neuen Mitglieder des Bonner Ärzte-Verein e.V. feierlich begrüßen. Gleichzeitig wollen wir die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen wahrnehmen und den kollegialen Austausch bei einem leckeren gemeinsamen Essen zum Jahresausklang genießen.

 

28. November 2015

9. Physiotherapietag 2015 – Neueste Diagnostik und OP-Verfahren in der Orthopädie

09:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Veranstaltung des Gemeinschaftskrankenhauses Bonn
Rheinisches Landesmuseum

25. Oktober 2015

Familienausflug „Kunst aktiv & anders“

Der zweite Familienausflug des Bonner Ärzte-Vereins am 25. Oktober 2015 stand ganz im Zeichen der Kunst: Beim Besuch im Arp Museum im Bahnhof Rolandseck konnte diese nicht nur besichtigt werden, sondern auch erschaffen werden. Im Rahmen von Workshops wurde mit Hasendraht und Pappmasche, Stift und Pinsel das Werk des Künstlers Bernard Schultze nachempfunden. Anschließend ging es im Resteraunt interieur no. 253 über in den gemütlichen Teil.

Der Familientag soll Bonner Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit geben, sich außerhalb des üblichen beruflichen Rahmens kennenzulernen und auszutauschen – was auch in diesem Jahr wieder exzellent gelungen ist.

 

 

26. Oktober 2015

Gute Resonanz auf öffentliche Sitzung des Bonner Ärzte-Vereins

Am 26. Oktober 2015 stellten der Vorstand und der Beirat des Bonner Ärzte-Vereins die Arbeit des Vereins auf einer öffentlichen Sitzung allen interessierten Mitgliedern vor.

Die Beteiligung der Mitglieder war hervorragend, was das große Interesse der Bonner Ärztinnen und Ärzte belegt, sich lokal zu vernetzen und zu engagieren. Nach der Begrüßung der Neu-Mitglieder ging es in medias res und der Vorstand präsentierte die Arbeitsergebnisse des vergangen Jahres. Dazu zählen neben dem Internet Relaunch beispielsweise die Organisation der Veranstaltungsreihe „Meet & Eat“ und der Experten Talks. In der anschließenden Brainstorming-Runde kamen viele spannende Impulse von den Mitgliedern, die gemeinschaftlich diskutiert wurden und von denen etliche in konkrete Maßnahme für das Jahr 2016 münden werden.

Der Vorstand des Bonner Ärzte-Vereins bedankt sich bei allen Beteiligten ganz herzlich für die rege Mitarbeit und die gemeinsame Entwicklung von Ideen für den Verein.

 

 

03. September 2015

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

auf diesem Wege erlauben wir uns, an den vereinbarten Termin unseres 3. Lunch-Symposiums zu erinnern und laden hierzu herzlich ein:

Datum: Donnerstag, 03. September 2015
Uhrzeit: 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr (pünktliches Ende) Ort: Parkrestaurant Rheinaue

Ludwig-Erhard-Allee 20, 53175 Bonn (Nähe Südbrücke) (Parkplätze vorhanden)

Thema: Der Bonner Ärzte-Verein e.V.
Die Interessenvertretung für Ärzte aller Fachgruppen - Bericht über die aktuelle Situation und zukünftige Projekte -

Wir wollen Ihnen über zurückliegende, derzeitige und zukünftige Projekte des Bonner Ärzte-Vereins e.V. berichten.
Dabei freuen wir uns auf ein anregendes Gespräch und nehmen gerne Anregungen Ihrerseits für die zukünftige Arbeit entgegen.

Bitte beachten Sie den neuen Veranstaltungsort.
Das Parkrestaurant Rheinaue liegt verkehrstechnisch günstig zwischen Bonn-Zentrum und Bad Godesberg und ist auch aus Beuel über die Südbrücke gut erreichbar.
Ausreichend Parkplätze stehen zur Verfügung.

Wir dürfen um Anmeldung unter kontakt@bonner-aerzteverein.de bitten. Über Ihre zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

 

19. August 2015

Einladung zum Experten-Talk:
Alles Wichtige zum Versorgungsstärkungsgesetz (VSG)

Das geplante VSG sorgt derzeit für viel Diskussion- und Spekulationsstoff.
Für Unsicherheit sorgt vor allem die im Gesetzentwurf geplante Aufkaufpflicht von Arztpraxen in sogenannten überversorgten Gebieten: Der Zulassungsausschuss soll einen Arztsitz nicht mehr nachbesetzen, wenn eine Region formal einen Versorgungsgrad vom mehr als 110% aufweist. Bis zu 25.000 Arztpraxen könnten aufgrund dieser Regelung wegfallen.

Welche Auswirkungen könnten diese und andere Gesetzespläne für Sie und Ihre Praxis haben? Antworten darauf möchten wir Ihnen in der Experten-Talkrunde des Bonner Ärzte-Vereins e.V. geben:

Wann: 19. August 2015, 18 Uhr
Wo: Münster-Carree, Gangolfstraße 14, 53111 Bonn
Referenten: Dr. Ingo Pflugmacher, Fachanwalt für Medizin- und Verwaltungsrecht (Kanzlei Busse und Miessen) Dr. Rolf Michels, Steuerberater mit Schwerpunkt Ärzteberatung

Im Anschluss an die Vorträge stehen Ihnen die Referenten für Ihre Fragen zur Verfügung. Und natürlich bietet der Abend die Gelegenheit, sich bei einem kleinen Snack und/oder einem Getränk mit den Bonner Kollegen auszutauschen.
Die Referenten leisten ihre Vorträge unentgeltlich, um für Ihr leibliches Wohl ausreichend zu sorgen, erheben wir eine Servicegebühr von 10 Euro.

Damit wir den Abend optimal planen können, bitten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung bis zum 10. August 2015 unter info@wolfgarten.de.

 

11. Juni 2015

2. Lunch-Symposium

Thema: Die medizinische Versorgung von Flüchtlingen in der Region Bonn

Eingeladen sind Vertreter des Gesundheitsdezernat der Stadt Bonn, des Bonner Gesundheitsamtes, des Caritas-Verbandes der Stadt Bonn (Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe) sowie des Vereins Medinet e.V., die zum Gespräch zur Verfügung stehen.

Traditionell wird es einen kleinen Mittagsimbiss geben. Die Veranstaltung endet pünktlich, damit der Zeitrahmen für alle Teilnehmer überschaubar ist.

Datum: Donnerstag, 11. Juni 2015
Uhrzeit: 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr (pünktliches Ende)
Ort: Stadthalle Bonn-Bad Godesberg (Brunnensaal)

Wir dürfen um Anmeldung unter kontakt@bonner-aerzteverein.de bitten.

 

24. April 2015

Bonner Ärzte am Ball

Wie steht es um das Ballgefühl der Bonner Ärzte?
Um das herauszufinden wurden die Mitglieder und Nichtmitglieder des Bonner Ärztevereins eingeladen, am Freitag, den 24.04.2015 ihre Torgefährlichkeit unter Beweis zu stellen. Damit die Puste noch für gute und intensive Gespräche reicht, fand das Turnier nicht auf dem Rasen, sondern am Kickertisch statt:
Im wunderschönen Innenhof der Beta Klinik, unter blühenden Kirschbäumen wurden bei bestem Wetter und guter Stimmung spannende Matches ausgetragen, bei denen die Teilnehmer in jeweils unterschiedlichen Gruppierungen zu zweit gegeneinander antraten.
Für die professionelle Durchführung des Kicker-Turniers stand das erfahrene Organisationsteam von meinkicker.com zur Verfügung.

In lockerer Atmosphäre hatten die rund 25 Teilnehmer die Möglichkeit, den Abend entspannt zu genießen und bei einem leckeren Häppchen und einem erfrischendem Getränk in den Dialog zu treten.
So fand in der Beta Klinik sehr erfolgreich der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen des Bonner Ärztevereins statt, bei denen das nette Beisammensein, der ungezwungene Austausch und das Netzwerken im Mittelpunkt stehen.

Hier finden Sie Impressionen des Kickerturniers 2015.

 

13. September 2014

Familienausflug

30 Kolleginnen und Kollegen folgten der Einladung des Bonner Ärztevereins zu einem Familienausflug, natürlich mit Kindern und Partnern. Der Ausflug sollte die Möglichkeit bieten, sich auch außerhalb des üblichen beruflichen Rahmens kennenzulernen und sich auszutauschen.
Das Angebot wurde auch von etlichen Nichtmitgliedern angenommen, was ganz in unserem Sinne war. Treffpunkt war der Parkplatz "im Mantel" oberhalb vom Kloster Heisterbach. Ein kurzer Fußweg führte zum Waldrestaurant "Einkehrhaus Waidmannsruh".

Auf dem Programm stand eine Geo-Caching-Tour für Kinder ab 7 Jahren (und alle findigen Erwachsenen). Fertig gepackte Rucksäcke und GPS-Geräte wurden gestellt. Alle anderen wanderten zur Mondscheinwiese mit gemeinsamem Spielen (Fußball, Federball, Tauziehen, u.a).
Mittags gab es ein leckeres Grill-Buffet im Einkehrhaus Waidmannsruh. Gegen 15 Uhr endete das vergnügliche Treiben und alle machten sich auf den Heimweg.

nach oben
Enter your Infotext or Widgets here...